Direkt zum Inhalt
 

Die erfolgreiche Realisierung des Geothermieprojekts Unterföhring begann 2008, mit den Bohrungen Th1 und Th2 auf ca. 2000 m Tiefe. Bereits 2005 wurden die Grundsteine für die spätere Erschließung und geothermische Nutzung des Malm-Tiefengrundwassers gelegt, mit dem Ziel der regenerativen Wärmeversorgung der Gemeinde Unterföhring. ERDWERK begleitete dabei durchgehend das gesamte Geothermieprojekt, von der Erstellung des Antrags zur Aufsuchung von Erdwärme, der geophysikalischen Vorerkundung, dem Ausschreibungsverfahren, der Bauleitung beider Tiefbohrungen, bis hin zum aktuellen berg- und wasserrechtlichen Verfahren im Rahmen der Gewinnung von Erdwärme. Im Zuge der geologischen Voruntersuchungen wurden 2D-seismische Untersuchungen durchgeführt. Auf Basis der seismischen Untersuchungen wurde eine Detailplanung der geothermischen Dublette entwickelt.

Die Bohrung Th1 erreichte nach 71 Tagen ihre Endteufe. Die Temperaturerwartungen von ca. 80 °C konnten übertroffen werden. Nach nur 51 Tagen konnte die Bohrung Th 2 erfolgreich abgeteuft werden, dies zeugt von einem reibungslosen Zusammenspiel aller Projektbeteiligten. Hydraulische Tests konnten den Erfolg besiegeln.
Aufgrund großer Nachfrage, sollte das Geothermieprojekt um zwei Bohrungen erweitert werden. Dazu wurden 2012 neue 2D-seismische Messungen durchgeführt.
Bereits 2014 wurden die Bohrarbeiten erfolgreich abgeschlossen. Die Pumpversuche zeigen eine sehr gute Fündigkeit der beiden Erweiterungs-Bohrungen an.

 

86 °C & 93 °C
Prod: 2.124 m TVD
Inj: 2.512 m TVD
Erweiterungsbohrungen
Prod: 2.341 m TVD
Inj: 2.053 m TVD
10 MW & 13 MW
Gemeinde Unterföhring
2014

48.193265, 11.659368

Newsletter abonnieren

Mit Eingabe Ihrer Mail-Adresse bestätigen Sie, unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert zu haben.
Die E-Mail Adresse, die den Newsletter erhalten soll.

© 2018 Erdwerk GmbH.