Direkt zum Inhalt
Sauerlach

BMU II

 

"Ökonomische und ökologische Effizienz tiefengeothermischer Anlagen in Süddeutschland - Untersuchungen zu Betriebserfahrung und Optimierungsansätze"

Ziel des gemeinsamen Forschungsvorhabens der ERDWERK GmbH und der Hochschule für angewandte Wissenschaften FH München war es, die Wirtschaftlichkeit sowie die ökologische und energetische Effizienz von geothermischen Anlagen an vier Standorten im süddeutschen Raum  zu untersuchen.

Geothermische Anlagen setzten sich aus einer Reihe von über- und untertägigen Komponenten (z.B. Bohrloch, Pumpe, Wärmenetz) zusammen, die von verschiedenen, auf die einzelnen Komponenten spezialisierten Planungsbüros möglichst effizient geplant werden. Die Gesamteffizienz einer Anlage zeigt sich jedoch meist erst durch das Zusammenwirken der Komponenten während des Betriebes. Es ist davon auszugehen, dass sich mit gezielten, und unter den einzelnen Komponenten abgestimmten Optimierungsmaßnahmen die Gesamteffizienz deutlich steigern lässt.

In dem zu 50 % vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekt (FKZ: 0325262A) mit einer Laufzeit von drei Jahren lag der Fokus von Erdwerk auf der Untersuchung zu untertägigen Parametern, die Hochschule München wird den obertägigen Bereich abdecken. Neben der Aufnahme und Auswertung von Betriebsparametern wurden Modellierungen durchgeführt und Optimierungsansätze vorgeschlagen. Mit der Durchführung war die Etablierung eines Forums angedacht, das einen geo- und betriebstechnischen Wissensaustausch zwischen Betreibern bestehender Anlagen und Planern zukünftiger Anlagen bietet. Dadurch sollten einerseits den Planern wichtige Erkenntnisse zugänglich gemacht werden, andererseits sollten Probleme und Lösungen zu effizienzsteigernden Maßnahmen innerhalb der Betreiber ausgetauscht werden.

Link zum Bericht:

BMU2-Handbuch.pdf

 

Newsletter abonnieren

Mit Eingabe Ihrer Mail-Adresse bestätigen Sie, unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert zu haben.
Die E-Mail Adresse, die den Newsletter erhalten soll.

© 2018 Erdwerk GmbH.