Grasbrunn

Nicht nur Heizen sondern auch Klimatisieren bringt einen hohen Energieverbrauch mit sich. So entschied sich der Landkreis München im Zuge von erforderlichen Modernisierungsmaßnahmen zur Umstellung der bislang nicht optimal laufenden Luftkühlung in der KFZ-Zulassungsstelle in Grasbrunn (Flachdachgebäude) zu einer Grundwasserkühlung.

ERDWERK übernahm die Konzeptionierung und Bauleitung der Maßnahme als Generalplaner. Aufgrund der sehr guten hydraulischen Verhältnisse der „Münchener Schotterebene" war die Errichtung von je nur einem Förderbrunnen und einem Schluckbrunnen ausreichend. Das mit ca. 10 - 12 °C nahezu konstant „warme" Grundwasser wird von einer Unterwasserpumpe gefördert und über einen Wärmetauscher geführt. In einem Sekundärkreislauf erfolgt die Kühlung der in die Räumlichkeiten ausströmenden Luft. Das thermisch aufgearbeitete Grundwasser wird anschließend wieder über den Schluckbrunnen ins Grundwasser eingebracht. Zur Klimatisierung der gesamten KFZ-Zulassungsstelle reicht die Entnahme von nur ca. 3 l/s Grundwasser aus. Seit Frühjahr 2005 ist die „Geothermieanlage" ohne Probleme in Betrieb und erfüllt alle Erwartungen und wird besonders in den Sommermonaten den hohen Ansprüchen der Zulassungsstellenbelegschaft gerecht.

 


Link zu KFZ-Zulassungsstelle Grasbrunn

 

 

MenschenSeitenbild01 BohrkopfSeitenbild BohrturmSeitenbild02
wasserbild projekte