GRAME

Ganzheitlich optimierte und nachhaltige Reservoirerschließung für tiefengeothermische Anlagen im bayerischen Molassebecken - Entwicklung eines 50 MWel Kraftwerks und Erschließung von 400 MWth für die Fernwärme in München

Im Jahr 2012 wurde das für die SWM und die Stadt München zukunftsweisende Forschungsprojekt GRAME mit unserer Unterstützung entworfen. Anlass war die Nachfrage in der Geothermiebranche nach der Vergrößerung von Projekten, vor allem von Stromprojekten. Bis zur Genehmigung im Jahr 2015 wandelte sich der Fokus der Forschungsförderung hin zu Wärmeprojekten, aber die Frage nach der „Hochskalierbarkeit“ der klassischen Dubletten in einem Feld konnten nun bearbeitet werden. Voraussetzung war die belastbare Datengrundlage in Form einer 3D-Seismik mit einer an den Stand des Wissens angepassten Auswertung. Damit gilt es das
- Gesamtpotential und die Nachhaltigkeit des Reservoirs im Stadtgebiet München,
- die Optimierung der Schnittstelle bei der Ober- und Untertageplanung im Hinblick auf Einspeisungspunkt ins Netz und Platzbedarf einer Bohranalage in einer Metropole wie München, sowie
- der Anwendbarkeit von Entscheidungswerkzeugen für das komplexe Zusammenspiel vieler ökonomischer und technischer Faktoren
zu untersuchen.

wasserbild news